Beauty-Tipps für Herbst und Winter

October 10th, 2014

Hallo ihr Lieben! Heute bin ich wieder zurück mit einem neuen Herbstthema! In letzter Zeit hatten wir zumindest Glück mit dem Wetter. Wir dürfen noch die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen, bis sich der graue Himmel wieder ausbreitet und uns der kalte Wind um die Ohren bläst. Dennoch dürfen wir nicht darauf vergessen, dass die Temperaturen immer weiter sinken werden. Ehe man mit den Wimpern zuckt, muss man den Alltag schon in Winterjacke und Handschuhen bewältigen. Um euch zu helfen selbst in der kalten Jahreszeit schön zu bleiben, habe ich einige Beautytipps für euch zusammengefasst!

  1. Eincremen, eincremen, eincremen!
    Wenn es kälter wird trocknet die Haut sehr schnell aus. Sie wird spröde und Falten im Gesicht stechen verstärkt heraus, weil sich die Zellen nicht unbedingt schnell regenerieren können. Deshalb ist es wichtig unsere Haut mit ausreichend viel Feuchtigkeit zu versorgen. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Es empfiehlt sich vor allem die Lotionen direkt nach dem Duschen aufzutragen, weil unsere Haut die wichtigen Substanzen leichter aufnimmt, wenn sie noch feucht ist. Wenn ihr verstärkt unter trockener Haut leidet, empfiehlt es sich Cremen mit besonders hohem Fettgehalt zu benutzen.
  2. ‚Glücklich‘ macht schön!
    Wenngleich das nicht unbedingt wie ein wertvoller Tipp klingen mag: Wenn wir glücklich sind, strahlen wir. Das lässt uns aufblühen und untermauert unsere Schönheit. Ich rate euch also Zeit für all das zu finden was euch glücklich macht. Verbringt viel Zeit mit euren Liebsten, macht ausreichend viel Sport, geht shoppen, essen und macht, was immer euch Freude bereitet. Ein weiterer Zaubertrick ist Schokolade und Bananen essen. Beide Nahrungsmittel enthalten Serotonin – das Glückshormon!
  3. Geheimtipp: Papaya!
    Wie bereits erwähnt ist unsere Haut in den kalten Jahreszeiten relativ trocken und rau. Was euch dabei noch helfen kann, ist die Papaya-Frucht! Diese besitzt ein besonderes Enzym (Papain), welches dafür sorgt, dass abgestorbene Hautzellen entsorgt werden. Es empfiehlt sich also ein Peeling zuzubereiten und aufzutragen. Ein Strahlender Teint und Regeneration sind vorprogrammiert!
  4. Haare pflegen!
    Nicht nur unsere Haut leidet unter den kalten Temperaturen, unseren Haaren geht es nicht anders! Deshalb ist es wichtig sie zumindest einmal im Monat mit einer reichhaltigen Kur zu behandeln und nach oder während jedes Waschens mit einer zusätzlichen Pflege zu versorgen. So bleiben sie geschmeidig und werden nicht spröde, sobald man das Haus verlässt. Wenn es euch lieber ist könnt ihr auch ein altes Hausrezept anwenden: 1x in der Woche reichlich Olivenöl in die Haare auftragen, eine Badehaube aufsetzen und nach etwa 15 Minuten gut ausspülen.
  5. http://image.pixelio.de/000/598/778//thumbnails/1.jpgImmunsystem stärken!
    Wenn es kälter wird, ist unser Immunsystem sehr empfindlich. Nach all den warmen Monaten lässt sich die Sonne plötzlich nicht mehr oft blicken und unsere luftig-leichte Kleidung können wir auch für die nächsten Monate im Schrank lassen. Aus diesem Grund ist es wichtig unser Immunsystem zu stärken. Nehmt also die richtigen Vitamine zu euch, holt euch ausreichend viel Schlaf und zieht euch warm an. Außerdem empfehle ich euch frisch gepresste Säfte zu trinken, da sie in vielerlei Hinsicht nützlich sind.
  1. Augenringe verdecken!
    Jeder kennt sie, jeder hasst sie: Augenringe! Wie kann man nur so völlig unsinnig und nervtötend sein? Man wacht in der Früh auf, sieht ohnehin schon den grauen Himmel und wenn man in den Spiegel blickt ist das erste was man sieht dunkle, manchmal auch geschwollene Augenringe. HILFE! Doch mittlerweile gibt es einige gute Concealer, welche sie ganz gut verstecken können. Ein weiterer Tipp ist es morgens und abends ein reichhaltiges Gel um die Augen aufzutragen. So verschwinden die Augenringe fast wie durch Magie. Des Weiteren versorgt das Gel diese Partie des Gesichts mit ausreichend viel Feuchtigkeit.
  2. Hände – unsere Visitenkarte!
    Natürlich versteckt man seine Hände an kälteren Herbsttagen und im Winter gerne mal in den wärmenden Handschuhen, aber deshalb sollte man noch lange nicht aufhören sie zu pflegen! Wie sagt man so schön: Hände sind unsere Visitenkarte. Wenn man keine Zeit für etwaige Kuren oder ein Pflegebad hat: Einfach spezielle Cremes in die Handtasche stecken, sodass man unterwegs immer wieder etwas zur Hand hat.
  3. Trockene Lippen – ein Horror!
    Wer hatte noch nie trockene Lippen? Es ist schrecklich und kann furchtbar schmerzhaft sein. Ein Tag bei den kalten Temperaturen und wehenden Wind und sie sind spröde, trocken, rau und schmerzen. Also vergesst ja nicht immer ein Labello oder Lipgloss in eurer Tasche zu halten und aufzutragen, sobald ihr nach draußen geht.
Quelle der Bilder: pixelio.de

Leave a Reply